UNSERE NOMINIERTEN IN DER KATEGORIE TON

Der Ton als hoch emotionales und in seiner medialen Wirkung, außergewöhnliches Erlebnis.
Eingereicht werden können Projekte bei denen „Töne“ in bemerkenswerte Klangwelten übersetzt wurden. Geräusche, Musik oder Sprache wirken auf den Zu-Hörer, stehen für sich selbst oder in Kombination mit anderen medialen Elementen.

Wir präsentieren auf dieser Seite ständig alle neuen MedienmacherInnen, in der Kategorie TON die von der Vorjury für den Augsburger Medienpreis 2018 nominiert wurden.

Nominiert:
Tom Gratza

Bildmaterial:Copyright tom-gratza.de

Der Chemie-Komponist oder
Der Musik- Alchemist
Außergewöhnliche, interessante und faszinierende akustische Werke: Das ist, was der Augsburger Medienmacher Tom Gratza erstellt. Zunächst sah der Lebensweg dieses Mannes ganz anders aus. Er studierte Chemie, entdeckte aber bereits mit 6 Jahren seine Liebe zur Musik. Dabei schließen sich Chemie und Musik keineswegs aus, Naturwissenschaften und Musik sind sich nicht wesensfremd. Er präsentiert seine akustischen Installationen z. B. bei Baustellen oder Kunstausstellungen der Öffentlichkeit.