UNSERE NOMINIERTEN IN DER KATEGORIE TON

Der Ton als hoch emotionales und in seiner medialen Wirkung, außergewöhnliches Erlebnis. Eingereicht werden können Projekte bei denen „Töne“ in bemerkenswerte Klangwelten übersetzt wurden. Geräusche, Musik oder Sprache wirken auf den Zu-Hörer, stehen für sich selbst oder in Kombination mit anderen medialen Elementen.

NOMINIERT:

Die Augsburger Kegelbahnkonzerte lassen die vielseitige Kultur- und Musikszene im Retro-Charme aufblühen

Leerstand in Städten ist gegenwärtig in aller Munde – und kann unverhofft Raum für Neuartiges schaffen, wie der engagierte Verein raumpflegekultur e.V. beweist: mitten im Textilviertels stellten sie mit den Augsburger Kegelbahnkonzerten eine herausragende Plattform auf die Beine, die der Kultur- und Musikszene Augsburgs zu neuer Blüte verhilft. Dafür sind sie nun für den Augsburger Medienpreis 2018 in der Kategorie Ton nominiert.

mehr lesen

Ruth Maria Rossel und ihr magisches Cello

2016 brachte die Augsburger Cellistin Ruth Maria Rossel ihr Soloalbum „My magic Cello“ heraus. Seitdem begeistert sie Medien, Kritiker und Musikliebhaber für sich und ihre Musik. Ihr unverwechselbarer Auftritt, ihr musikalisches Talent und ihre Kreativität beim...

mehr lesen

Tom Gratza

Der Chemie-Komponist oder Der Musik- Alchemist Außergewöhnliche, interessante und faszinierende akustische Werke: Das ist, was der Augsburger Medienmacher Tom Gratza erstellt. Zunächst sah der Lebensweg dieses Mannes ganz anders aus. Er studierte Chemie,...

mehr lesen