AUGSBURGER MEDIENPREIS 2018
DAS KONZEPT

Der Augsburger Medienpreis wird am 13. Juli 2018 an Medienmacher der Region Augsburg / Schwaben unter der Schirmherrschaft von Dr. Kurt Gribl vergeben.

1.Veranstalter, Jury und Preisvergabe
Der Augsburger Medienpreis wird vom Medienforum Augsburg e.V. in Kooperation mit den engagierten regionalen Medien, die im Raum Augsburg und Schwaben ihre Wirkung entfalten, vergeben. Die Jury setzt sich aus Vertretern der teilnehmenden Medien, Mitgliedern des Medienforum Augsburg sowie medienunabhängigen Juroren zusammen.

• Jedes Jurymitglied verfügt über ein Stimmrecht. Die Preisträger benötigen eine Zweidrittelmehrheit der anwesenden Jurymitglieder.
• Die Zusammensetzung der Jury obliegt dem Veranstalter und Initiator des MP18, dem Medienforum Augsburg e.v.

Unser Ziel für 2018 ist es den Augsburger Medienpreis gemeinsam mit unseren Medienpartnern an die Preisträger zu vergeben. Für unsere Preisträger bedeutet dies, dass ihnen eine besondere Aufmerksamkeit zu Teil wird – und ihr Engagement in besonderer Weise gewürdigt wird.
Die Qualität der Medien, das Engagement und die Würdigung all derer, die täglich „Medien machen“ steht für den Augsburger Medienpreis 2018 im Vordergrund.

2. Preiskonzept und Teilnahmebedingungen
Der Augsburger Medienpreis zeichnet Medienmacher aus, die eine außergewöhnliche Leistung/Werk im Sinne der ausgeschriebenen Kategorien erbracht haben und in einen unmittelbaren Bezug zur Region Augsburg/ Schwaben stehen.
Vorgeschlagen werden können alle Medienmacher, die im Einzugsgebiet geboren sind oder hier Ihren Wohnsitz haben oder über ihr Werk/Leistung in besonderer Weise auf die Region Bezug nehmen und deren Werk/Leistung/en in den Kategorien Bild, Ton oder Text eine vorbildhafte Wirkung in der Region erzielt haben. Es werden pro Kategorie fünf Nominierungen unter allen Einreichungen ausgewählt und am Galaabend vorgestellt. Jeweils ein Teilnehmer wird von der Jury zum Sieger seiner Kategorie ausgewählt und erhält den Augsburger Medienpreis 2018.

3. Das Vorschlagsverfahren
Die Vorschläge müssen über das Online-Anmeldeverfahren des Augsburger Medienpreis 2018 erfolgen, das über die Webseite www.augsburger-medienpreis.de erreichbar ist.

Die Beteiligung ist kostenlos. Der Medienmacher kann sich und sein Werk selbst anmelden oder von einem Dritten für den Augsburger Medienpreises vorgeschlagen werden. Über die Annahme entscheidet ein Komitee, das sich aus Mitgliedern des Medienforum Augsburg e.V. zusammensetzt. Jeder vornominierte Medienmacher wird, soweit möglich, im Vorfeld über die Kommunikationsmedien des Augsburger Medienpreis 2018, sowie über die teilnehmenden Medienpartner der Öffentlichkeit vorgestellt.
Alle vorgeschlagenen Werke müssen digital zugänglich sein, idealerweise als Verlinkung.
Haptische Werke können nicht eingereicht werden.
(siehe Teilnahmebedingungen)

4. Die Kategorien
Der Augsburger Medienpreis wird 2018 in den drei Hauptkategorien Wort, Bild und Ton vergeben. Jede Kategorie steht für ein entscheidendes Element einer medialen Leistung/Werk.
Für die Nominierung können mediale Werke, die auch in einem größeren Zusammenhang stehen können, vorgeschlagen werden. Die mediale Bekanntheit eines Werks ist nicht ausschlaggebendes Kriterium für die Beurteilung der Preis-Jury.
Die Einreichungen müssen über eine Internet-Verlinkung zu einer digitalen Darstellung eines Werks erfolgen.

KATEGORIE WORT
Ausschlaggebend ist der inhaltliche Anspruch, die Kreativität der Sprache oder ihre bewusste Alleinstellung oder Provokation.
Eingereicht werden können Werke die Aufgrund ihrer „Sprache“ eine außergewöhnliche Wirkung entfalten. Das Trägermedium für die Kategorie Wort, das über Print, Film, Radio oder Online transportiert werden kann, spielt dabei keine Rolle.

KATEGORIE BILD
Bewegtbild, Fotografie, Illustration, Animationen…Das emotionalste Medium in seiner reinsten Form. Es zählt die außergewöhnliche Bildidee, deren Message und die Intension des Medienschaffenden.

(Ausgenommen sind komplexe Filmwerke, die Spielfilmcharakter haben bzw. Filmwerke die eine Spieldauer von mehr als ca. 20 Minuten haben.)

KATEGORIE  TON
Der Ton als hoch emotionales und in seiner medialen Wirkung, außergewöhnliches Erlebnis.
Eingereicht werden können Projekte bei denen „Töne“ in bemerkenswerte Klangwelten übersetzt wurden. Geräusche, Musik oder Sprache wirken auf den Zu-Hörer, stehen für sich selbst oder in Kombination mit anderen medialen Elementen.

Mixtures: Wort, Bild und Ton
In viele medialen Werken werden sich Wort Bild und Ton wieder finden, überschneiden, ergänzen. Der Jury steht es frei die Werke einer Kategorie zu zu ordnen oder Kategorien zusammen zu fassen.

Die Vergabe von Sonderehrungen obliegt dem Veranstalter.

Wir freuen uns auf einen spannenden und vielseitigen Augsburger Medienpreis 2018

Eiko Trausch   // Gerhard Ruff
1.Vorstand      // 2. Vorstand

Medienforum Augsburg e.V.
Werner Haas Str. 8
D-86153 Augsburg
Telefon: (0821) 455 564 – 0
info@medienforum-augsburg.de

Immer auf dem Laufenden bleiben!
Registrieren Sie sich auf unserem Whattsapp-Kanal
und profitieren Sie als erstes von aktuellen Meldungen
rund um den Augsburger Medienpreis 2018.

 

Print Friendly, PDF & Email